2017 Deutschland Seminare Klinischer Workshop

Crucible Neurobiologische TherapieDeutschland 2017

Crucible® Klinischer Workshop, Vier Tage

Crucible® Neurobiologische Therapie:
Therapie von Gehirn zu Gehirn

 

Die Anmeldung für diese Workshops ist leider nicht mehr möglich.
Bitte beachten Sie die folgenden Termine:
6.10 - 11.10, 2017, Helmstedt: Sechstägiges Neurobiologische Intensivtraining (Nr. 1)
22.4 - 27.4, 2018, Ulm: Sechstägiges Neurobiologische Intensivtraining (Nr. 1)
- Registrieren Sie sich bitte für unsere Mailingliste -

(To read this page in English, click here).
 

Der diesjährige viertägige Workshop für Therapeuten liefert einen tieferen Einblick in die Crucible Neurobiologische Therapie (CNT). CNT ist eine Therapie, die sich nicht nur auf das Gehirn konzentriert, sondern es zur Grundlage macht. CNT ist eine Therapie, die „von Gehirn zu Gehirn“ funktioniert und in Therapiesitzungen mit dem Geist des/der Therapeuten/in „Momente der Begegnung“ erzeugt, die bei den Klienten/innen eine Veränderung im Gehirn bewirken.

Trainings-Workshops für Therapeuten.

  • 5.-8. April in Ulm (SeminarCenter Helmeringen)
  • In Helmstedt (Politische Bildungsstätte Helmstedt) wird vom 6.-11. Oktober
    ein Intensiv-Workshop in Crucible Neurobiologischer Therapie angeboten.
    Details finden Sie hier

Crucible® 2017 Workshop in Ulm

Workshop-Übersicht

Diese Fortbildung ermöglicht Therapeuten/innen, unabhängig von ihrer theoretischen Orientierung, moderne Neurowissenschaft in Einzel-, Paar- und Familientherapie anzuwenden. Sie betont die praktischen Aspekte dieser auf dem Gehirn basierenden Therapie, die interpersonelle Neurobiologie zum Mittelpunkt macht. Dieser interpersonelle Fokus lässt jede Therapiesitzung lebendiger, persönlicher und bedeutsamer werden.

Es gibt Studien, die belegen, dass das Gehirn während mentaler „Momente der Begegnung”, in denen Mindmapping eine Rolle spielt, neurale Verbindungen herstellt und wiederherstellt. Mindmapping ist die Fähigkeit des Gehirns, geistige Maps (Landkarten) vom Innenleben anderer Menschen anzufertigen. Traumatisches Mindmapping entsteht, wenn der Einblick in das Innenleben einer anderen Person traumatisierende und hirnverändernde Auswirkungen auf einen hat. Wenn Sie nach einem therapeutischen Ansatz suchen, der das Gehirn als Grundlage nimmt, um subtiles und schweres interpersonelles Trauma zu behandeln, dann ist diese Fortbildung das Richtige für Sie.

In diesem Workshop werden Sie lernen, wie Sie Klienten/innen helfen, traumatisches Mindmapping aus ihrer Vergangenheit aufzulösen, indem Sie in den Sitzungen heilende „Momente der Begegnung“ entstehen lassen. Um Ihnen dabei zu helfen, vermittelt diese Fortbildung drei wichtige Fähigkeiten, die Therapeuten/innen benötigen, um in der Behandlung „Momente der Begegnung“ zu erzeugen:

  1. Auβerordentliche, therapeutische Genauigkeit,
  2. emotionale Widerstandsfähigkeit gegenüber den traumatischen Ereignissen in der Vergangenheit der Klienten/innen und
  3. Toleranz gegenüber intensiver emotionaler Verbindung in Zusammenhang mit schwierigen Themen.
Was Sie lernen werden

Im Vergleich zu den Workshops der letzten Jahre wird diesmal die praktische Anwendung in der Therapie und die Entwicklung des/r Therapeuten/in als Übermittler/in der Veränderung im Vordergrund stehen. Anhand verschiedener, klinischer Demonstrationen werden Sie feststellen, wie man:

  • eine komplette Therapie anhand von Mindmapping durchführt.
  • die traumatischen Erfahrungen der Klienten/innen interpretiert.
  • tiefgehende „Momente der Begegnung” erzeugt, die zu Veränderungen im Gehirn der Leute führen und ihr Leben von Grund auf umgestalten.

Übungen in Kleingruppen geben Ihnen die Möglichkeit, die Rolle des/der Therapeuten/in einzunehmen und Ihnen dabei helfen, klinisches Geschick zu entwickeln, das Sie brauchen, um CNT anzuwenden.

Ausführliches Audio- und Videomaterial erleichtert Ihnen intuitives zu lernen und persönlichen Bezug herzustellen. Unsere Workshops in Ulm konzentrieren sich auf persönlichen Bezug zum Thema, da die Teilnehmer es dort so bevorzugen.

Sie haben die Möglichkeit, einen schwierigen Fall einzureichen, an dem Sie arbeiten, den wir im Workshop mit einbringen können. Anleitung hier

Themenplan

Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen Zeiten um ungefähre Angaben handelt. Da bei uns das praktische Erlernen, das Dekonstruieren von Fällen und das aktive Einbringen der Teilnehmer im Mittelpunkt stehen, profitieren alle von dieser Freiheit, manche Aspekte intensiver zu behandeln als andere. Dadurch kann die für jedes Thema eingeplante Zeit letztendlich variieren.

Tag eins: Seminarzeit 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Tag zwei bis vier: Seminarzeit 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

** Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
9:00 Crucible Neurobiologiche Therapie
„von Gehirn zu Gehirn“
Auswirkungen von traumatischem Mindmapping Traumatisches Mindmapping in der Therapie Übungen in Kleingruppen (auf dem Stuhl)
Therapie von Gehirn zu Gehirn.
10:30 Pause Pause Pause Pause
10:45 Therapie basierend auf der rechten Hirnhemisphäre durchführen Therapie von Gehirn zu Gehirn durchzuführen Fallmaterial der Klienten/innen visualisieren Übungen in Kleingruppen (Fortsetzung)
Nachbesprechung in der groβen Gruppe
12:30-13:30 Mittagessen Mittagessen Mittagessen Mittagessen
13:30 „Momente der Begegnung”, mit denen sich das Gehirn vernetzt Live Demonstration (möglicherweise anhand eines eingereichten Falls) Zögern beim Herstellen von Momenten der Begegnung Neurobiologische Probleme bei subtilem Trauma
15:15 Pause Pause Pause Pause
15:30-17:00 Spontane „Momente der Begegnung” im Leben der Menschen Nachbesprechung und Diskussion Nachbesprechung der Erfahrungen der Klienten/in, um die Information der Mindmapping-Information hervorzuholen Physiologische Auswirkung von schwerem Trauma
Einreichen von Fällen

Sie bieten Ihnen die Gelegenheit für eine persönliche Lernerfahrung. Ausgewählte Fälle bieten eine Beratschlagung in Echtzeit mit Dr. Schnarch. Hier erhalten Sie eine Anleitung für kurze Fallbeschreibungen. (Nur auf Englisch. Keine Sorge, falls Ihr Englisch nicht perfekt ist. Uns ist bewusst, dass dies möglicherweise nicht Ihre Muttersprache ist.)

Es muss sich dabei um reale Fälle handeln, bei denen Sie Schwierigkeiten haben. Fiktive oder kombinierte Fälle oder private Probleme sind ausgeschlossen. Geben Sie hierzu bitte an, wo Sie Ihrer Meinung nach Schwierigkeiten haben. (Ausgenommen: Fälle, bei denen die Therapie Ihrer Meinung nach gut läuft, bei denen Sie allerdings „neugierig“ sind, wie sie innerhalb des Crucible-Ansatzes behandelt werden könnten).

Richtlinien:

Fallbeschreibungen sollten 2-3 Seiten lang sein (Etwa 2000 Wörter) und die für das Verständnis des Falls nötigen Informationen enthalten. Hierzu zählen:

  1. Demografische Angaben zum Klienten und kurzer Hintergrund
  2. Anfängliche Problemstellung
  3. Worin liegt aktuell die Schwierigkeit in der Behandlung?
  4. Was ist Ihrer Meinung nach die Ursache dieses Problems?
  5. Was haben Sie bisher getan, um das Problem anzugehen, und was war das Ergebnis?
  6. Bitte reichen Sie einen kurzen Ausschnitt eines typischen Dialogs in einer Sitzung ein, bei dem es um das Problem in Ihrem Fall geht.

Vertraulichkeit: Bitte modifizieren Sie die fallbezogenen Daten, um die Identität der Klienten zu schützen. 

Bitte schicken Sie Ihren Fall in Form eines Microsoft-Word-Dokuments, das sich im Anhang der E-Mail befindet, an: service@crucibleinstitute.com. (Betreff: Germany Workshop Case)

Informationen zur Anmeldung

Da die Gruppengröße begrenzt ist, melden Sie sich so früh wie möglich an, um sich einen Platz zu sichern. Verpassen Sie diesen spannenden Workshop nicht.

Aufgrund der Besonderheit des diesjährigen klinischen Workshops, ist der erste Tag nicht für die Allgemeinheit zugänglich, die Teilnahme ist an allen Tagen erforderlich

Aufgrund der Dauer des diesjährigen Sechstagesworkshops in Helmstedt wird in diesem Jahr kein Praktikum stattfinden.

Übersetzung

Alle Workshop-Sitzungen finden in englischer Sprache statt.

Bei allen Veranstaltungen findet eine konsekutive Verdolmetschung ins Deutsche statt.

Unterkunftsinformationen

für Ulm: Gut Helmeringen bei Günzburg (klicken Sie hier).

fortlaufenden Beratungsgruppen

Auf diese Weise können Sie Ihre Kenntnisse des Crucible-Ansatzes auch nach dem Workshop weiter vertiefen. Teilnehmer des 4-Tages-Workshop können im Anschluss an das Seminar an fortlaufenden Beratungsgruppen mit David Schnarch, Ruth Morehouse und Ihren Mitarbeitern teilnehmen.

Für 2017 wird Dr. David Schnarch ein monatliches fallbasiertes Webinar für Psychotherapeuten leiten. Details finden Sie hire.You may also be interested in our monthly

Über den Vortragenden: Dr. David Schnarch

David Schnarch

Vor dreißig Jahren entwickelte David Schnarch die Crucible®-Therapie, die erste differenzierungsbasierte Sexual- und Paarpsychotherapie. Er ist ein lizenzierter klinischer Psychologe und Autor mehrerer internationaler Bestseller (Passionate Marriage (Die Psychologie sexueller Leidenschaft, Klett-Cotta, 2006), Intimacy & Desire (Intimität und Verlangen, Klett-Cotta, 2011), Resurrecting Sex, und Constructing the Sexual Crucible.)

Davids langjährige Erfahrung ist geprägt von klinischen Innovationen. Er wurde mit 3 wichtigen Preisen für seine Beiträge zur Praxis in Psychologie, Sexualtherapie und Ehe- und Familientherapie ausgezeichnet. Er gilt als einer der einflussreichsten US-Psychotherapeuten in diesen Bereichen.

Vor 12 Jahren begann David, moderne Hirnforschung in die Crucible-Therapie zu integrieren. Das Ergebnis ist die Crucible® Neurobiological Therapy, die erste auf Mind-Mapping basierende interpersonelle neurobiologische Therapie. Nachdem sie über ein Jahrzehnt lang durch umfassende Literaturrecherche, klinische Innovation und Fallstudienforschung verfeinert wurde, ist Davids neuestes Werk nun bereit, an Psychotherapeuten vermittelt zu werden.

David ist ein AASECT-zertifizierter Sexualtherapeut („Diplomat“-Status), ein klinisches Mitglied der American Association for Marriage and Family Therapy (AAMFT), und zertifiziert vom American Board of Professional Psychology auf dem Gebiet Paar- und Familienpsychotherapie. Er erlangte große Bekanntheit durch seine Publikationen, Vorträge, Workshops, Magazin- und Zeitungsartikel sowie Auftritte in Funk und Fernsehen.

Um mehr über Dr. Schnarch zu lesen, klicken Sie hier.

Um Dr. Schnarchs Lebenslauf zu lesen, klicken Sie hier.

Melden Sie sich heute noch an!

Dieser Workshop macht gute Therapeuten besser, kombiniert die hohe Kunst der Psychotherapie mit der sich weiterentwickelnden Hirnforschung. Reservieren Sie Ihren Platz in diesem spannenden klinischen Trainings - Workshop.